Jan Prowaznik

Alte-Dorfstraße 9

14822 Brück /Neuendorf


Tel:01573 / 0308560

info@eselnomaden.de


Eine Straße ist ein Tunnel, der einen an lineare Orte, lineare Begriffe und die lineare Zeit fesselt. Sie bietet Bequemlichkeit und Zweckmässigkeit, aber verwehrt einem alles, was man lernen könnte, wenn man nur die Zeit und die Neugier hätte, sie zu verlassen.
(Dan Kieran)


Berliner Mauerweg

DSCI0488

Begeben Sie sich mit den Eseln auf eine Wanderung entlang des südlichen Berliner Mauerweges zwischen Berlin und des Land Brandenburgs und erleben Sie vergangene deutsche Geschichte hautnah.

Die landschaftlich sehr reizvolle „grüne“ Wanderung mit Blick in die offene Brandenburger Landschaft steht im starken Kontrast zur düsteren Historie. Sie durchstreifen z.B. die längste Kirschbaumallee, gestiftet von japanischen Bürgern zur Erinnerung an die deutsche Einheit 1990. Unvermittelt auftretende Infostelen erinnern an die Maueropfer und erzeugen ein Gefühl der Ohnmacht und Beklommenheit.

DSCI0477

 

Die Wanderung verläuft weiter auf ehemaliger DDR-Seite entlang des Teltowkanals. Bevor wir mit den Eseln durch das Waldgebiet des Berliner Forst Düppel ziehen überqueren wir die Knesebeckbrücke und Königswegbrücke, von letztere haben Sie einen Blick auf den westberliner Kontrollpunkt Dreilinden. Von hier besteht die Möglichkeit zum ehemaligen sowjetischen Panzerdenkmal zu laufen, welches 1992 vom Künstler Echard Haisch durch eine pinke Schneefräse ausgetauscht wurde.

In Potsdam Kohlhasenbrück, mit Blick auf den Griebnitzsee und verbliebene Mauerreste, in unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Griebnitzsee, endet die Berliner Mauerwegwanderung.

————————————————————————————————————————————

Startpunkt: Berlin/ Marienfelde ( An der  Bushaltestelle Marienfelder Allee / Tilkeroder Weg / stadtauswärts Bundesstr. 101, ( Start- und Endpunkt auf unserer Wanderroute frei wählbar)

Endpunkt: Potsdam,  S- Bahnhof Griebnitzsee

Startzeit: 09.00 Uhr

Streckenlänge: ca. 20 km