Jan Prowaznik

Alte-Dorfstraße 9

14822 Brück /Neuendorf


Tel:01573 / 0308560

info@eselnomaden.de


Eine Straße ist ein Tunnel, der einen an lineare Orte, lineare Begriffe und die lineare Zeit fesselt. Sie bietet Bequemlichkeit und Zweckmässigkeit, aber verwehrt einem alles, was man lernen könnte, wenn man nur die Zeit und die Neugier hätte, sie zu verlassen.
(Dan Kieran)


Wanderung durch das Urstromtal

Halbtagestour: ca 6 km, 4 Stunden

Wir durchwandern das direkt vor unserer Haustür gelegene, älteste Urstromtal Brandenburgs. In dem vor ca. 20000 Jahren die Schmelzwasser der letzten großen Eiszeit sich ihren Weg Richtung Elbe bahnten und so das Lanschaftsbild prägten.

Von Neuendorf geht es je nach gewünschter Tourenlänge, in Sichtweite zu den markant hervortretenden Brücker Holztürmen, durch die feuchten Niederungen des Urstromtals. Wir wandern in diesem Gebiet, das einst aus Mooren, Sümpfen und Bruchwäldern bestand Richtung der kleinen Siedlung Stromtal, entlang des Brücker Grabens und bewegen uns im ehemals schwer zugänglichen Grenzgebiet zwischen dem Königreich Sachsen und der Mark Brandenburg.


Am ehemaligen Schöpfwerk angekommen, lassen wir die Esel grasen und nehmen uns die Zeit für ein kleines Picknick am Neuen Graben. Zurück geht es an Wiesen und Feldern vorbei mit Blick auf Neuendorf und dem höher gelegenen Kiefernwälder des Beelitzer Sanders.



Sie haben die Möglichkeit eine einstündige (Schnupperwanderung), halbtägige und eintägige Eselwanderung mit drei Eseln zu buchen.